Steuern, Abgaben? Was sagt das Gesetz?

Es gibt ein Gesetz und das macht es nicht gerade leichter einen Ball zu planen. Für Maturanten und Absolventen ist es wahrscheinlich das erste Mal dass man etwas in so einer Größenordnung veranstaltet. Obwohl Maturaklassen bekanntlich jeden Euro brauchen, gibt es leider keine Sonderregelung für Schulbälle. Die Eintrittskarten müssen also voll versteuert werden. Dieser Steueranteil kann schnell zum 4stelligen Eurobetrag werden. Um dieser Pflicht zu entgehen gibt es die Möglichkeit einer freiwilligen Spende. Verteilt man die Karten und bittet um eine freiwillige Spende, anstatt einen festgelegten Preis zu verlangen, so sind keine Steuern für die Ballkarten zu entrichten. Allerdings muss es sich dabei eindeutig um eine freiwillige Spende handeln. Wenn sich dabei herausstellt, dass ein fixer Betrag für die Karte verlangt wurde, drohen hohe Geldstrafen und Nachzahlungen.

Rechtlich gibt es auch noch die Möglichkeit einer Wohltätigkeitsveranstaltung. Wenn der Begünstigte vorzeitig bestimmt und von der Behörde bestätigt wird, sind im Normalfall keine Steuern zu entrichten. Für einen Maturaball ist diese Form der Veranstaltung aber nicht brauchbar. Eventuell überlegenswert ist noch die Idee einer geschlossenen Veranstaltung. Auch hier kann man Steuerbegünstigungen erwarten, aber den großen Nachteil daran erklärt die Bezeichnung selbst. Es bleiben nur zwei wirtschaftlich sinnvolle Wege. Beim einen muss man die Vergnügungssteuer in Kauf nehmen, beim anderen muss man auf ein spendenmotiviertes Publikum hoffen. Es soll noch einmal erwähnt sein: Unbedingt vorher informieren, wie die Rechtslage genau aussieht und erst dann entscheiden! Das ist eine der wichtigsten Entscheidungen, die zu treffen sind. Nicht zuletzt wegen des hohen Eurobetrages, der am Spiel steht.

Unbedingt erforderlich ist eine Security. Jede große Veranstaltung birgt das Risiko von Ausschreitungen. Für diesen Fall gilt es bestens gerüstet zu sein. Zum einen wird für die Gäste sichtbar, dass auf ihre Sicherheit geachtet wird und zum anderen kann der Abschreckungseffekt bei Raufbolden Wirkung zeigen. Was noch dazu kommt, ist die Sicherheit vor rechtlichen Folgen bei Schlägereien mit Verletzten. Ist eine Security engagiert, so ist diese für die Sicherheit verantwortlich. Ansonsten haftet immer der Veranstalter und das kann zu einem sehr teuren Lebensbegleiter werden!

Aktuell sind 35 Gäste und keine Mitglieder online

MATURABALL.COM - Ballfilm

Counter